Schriftgröße einstellen: Text vergroessern Zurücksetzen Text verkleinen
 

Baumkontrollen



Dürens grüne Lunge
Düren ist neben anderen auch eine „grüne Stadt“ mit einer besonderen Vielfalt von Bäumen. Nicht nur im Stadtwald sondern auch in den Parks, auf Schulhöfen, Kinderspielplätzen, Friedhöfen und an den Straßen wachsen mehr als 25.000 Bäume unterschiedlicher Größe. Sie bilden die „grüne Lunge“ für das teilweise stark besiedelte Stadtgebiet mit oft hohem Verkehrsaufkommen. Die Bäume liefern den Sauerstoff, sind Immissionsschutz gegen Schadstoffe mit Filterwirkung, mildern den Lärm und prägen durch ihre abwechslungsreiche Vielfalt das Stadtbild.

Auch Bäume werden altersschwach
Während des oft langen Baumlebens - viele Bäume werden 100 und mehr Jahre alt - bedürfen sie natürlich fachmännischer Pflege. Dies gilt insbesondere für die Bäume im Straßenraum, die besonders von äußeren Einflüssen beeinträchtigt werden. Die Bäume reagieren mit nachlassender Vitalität, Zweige, Äste und ganze Kronenteile werden trocken und sterben ab. Trockenäste bilden in Wohngebieten und an Straßen eine ernstzunehmende Gefahr. Auch stark ausladende Kronenteile und das Hineinwachsen der Äste in das Straßenprofil beeinträchtigen die Verkehrssicherheit.

Bäume im Stadtbild – aber sicher!
Die Fachkolonnen des Dürener Service Betriebes sind seit Jahren an allen Straßen, in den Parkanlagen, Spielplätzen und Friedhöfen mit vielfältigen Maßnahmen der Baum- und Strauchpflege beschäftigt und stellen gleichzeitig die Verkehrssicherheit her.

Hierzu werden alle städtischen Bäume, einschließlich der Spielplätze und Friedhöfe, nach FLL-Richtlinie jährlich nach Bedarf durch ein externes Fachbüro untersucht und entsprechende Handlungsanweisungen seitens des Gutachters vorgeschrieben. Dies bedeutet im Einzelfall bei Fällmaßnahmen eine intensive Untersuchung (inkl. einer Bohrprobe) der zu fällenden Bäume.

Alte Bäume bekommen Nachwuchs
Der Dürener Service Betrieb hat in den vergangenen Jahren den Baumbestand entlang der Straßenzüge als straßen- und verkehrsbegleitendes Grün wesentlich vergrößert. Außerhalb der Wohngebiete sind in den Feldfluren und im Rurauenbereich zahlreiche Erstaufforstungen, Grünzüge und Ausgleichsflächen aufgeforstet und angepflanzt worden, die bereits jetzt als Biotopverbundsysteme eine Vernetzung zwischen den einzelnen Stadtteilen darstellen und die ökologische Wertigkeit der ausgeräumten Landschaftsbestandteile wesentlich vergrößern.

Wir werden auch zukünftig weitere Anpflanzungen als ökologischen Ausgleich einbringen. Bei der Gefährlichkeit und Zunahme der Stürme, besonders in den letzten Monaten, sind wir jedoch in erster Linie der Verkehrssicherung verpflichtet und froh, dass wir in Düren, im Gegensatz zu vielen anderen Orten, keine nennenswerten Unglücke durch umstürzende Bäume/Äste zu vermelden hatten, denn Baumpflege und –fällung hat im Verantwortungsbereich des DSB, wie manch einer glauben machen will, nichts mit Willkür zu tun, zumal jede Fällung hohe Kosten verursacht.
 
Ansprechpartner

Sarah Fuchs
Leiterin Grünflächen-
unterhaltung

Tel.: 02421-9434-411
Fax : 02421-9434-7411
Mobil : 0172-9434411
s.fuchs@dn-sb.de


Kerstin Rademann
Grünflächenunterhaltung
/ Grillhüttenvermietung

Tel.: 02421-9434-414
Fax : 02421-9434-7414
Mobil: 0172-9434414
k.rademann@dn-sb.de
© Dürener Service Betrieb

„Sämtlicher Inhalt, Handelsnamen beziehungsweise Aufmachungen, Warenzeichen, Illustrationen und damit verbundene Bilder sind Warenzeichen beziehungsweise urheberrechtlich geschützte Werke ihrer jeweiligen Besitzer. Alle Rechte vorbehalten.“
| Impressum | Kontakt | Admin |

Webdesign WEB SERVICE TEAM Würselen