Schriftgröße einstellen: Text vergroessern Zurücksetzen Text verkleinen
 

Was muss ich im Sterbefall tun?



Der Tod eines Angehörigen ist eine besonders schmerzhafte und belastende Situation. Die Trauergefühle beherrschen das Denken. Trotzdem muss man sich auch mit ganz sachlichen Aufgaben, wie z.B. der Organisation der Bestattung auseinander setzen. In diesem Augenblick kann man oft nicht mehr ausführlich darüber nachdenken, wie eine Bestattung im Sinne des Verstorbenen zu organisieren sei. Diese Übersicht kann Ihnen diese schwere Aufgabe ein wenig erleichtern.

Arzt wegen Totenschein verständigen (nicht beim Sterbefall im Krankenhaus oder Seniorenheim)

Notwendige Papiere zurechtlegen
  • Geburtsurkunde (bei Ledigen)
  • Heiratsurkunde oder Familienbuch
  • Scheidungsurteil
  • Sterbeurkunde des Ehegatten
  • Willenserklärung zur Feuerbestattung
  • Verfügung von Todes wegen für die Aschenverstreuung oder die Seebestattung
  • Vorsorgevertrag / Grabpflegevertrag
Bestattungsinstitut auswählen und verständigen

Gespräch mit dem Bestatter führen über:
  • Beurkundung beim Standesamt (Erstellung von Sterbeurkunden)
  • Formalitäten (dazu gehören Versicherungen, Renten, Pensionen, Sterbekassen, Krankenkasse etc.)
  • Lieferungen und Leistungen (Drucksachen etc.)
  • Ablauf und Gestaltung der Bestattung inkl. der Terminabsprachen (z.B. Pfarrer, Trauerredner, Friedhof, Beerdigungskaffee)
Gespräch mit dem Pfarrer / Trauerredner führen, um den Inhalt und die Gestaltung der kirchlichen / weltlichen Trauerfeier festzulegen.

Durchsicht der persönlichen Unterlagen des Verstorbenen zwecks Aufhebung von:
  • Daueraufträgen
  • Einzugsermächtigungen
  • Mietverträgen / Telefon
  • Bezug von Zeitschriften
  • sonstigen Mitgliedschaften
  • evtl. weitere Versicherungen (Hausrat, Haftpflicht etc.)
Nach der Beisetzung das Grab abräumen und Grabpflege (evtl. mit Gärtner) planen Ca. 3-4 Wochen nach der Beisetzung Danksagungen (wenn gewünscht) mit dem Bestatter besprechen oder selber regeln.

Mit dem Steinmetz die Gestaltung der Grabstätte und Beschriftung des Grabmals besprechen
Als Erbe den Erbschein beim zuständigen Nachlassgericht beantragen.
Testament eröffnen lassen, evtl. Notar einschalten

Finanzamt innerhalb von 3 Monaten über die Erbschaft informieren

BITTE BEACHTEN!



Zu den Auslagen im Sterbefall gehören unter anderem:
  • Friedhofsgebühren
  • Bestattungskosten
  • Blumen und Grabpflege
  • Grabmalgestaltung
 
Ansprechpartner

Jochen De Riese
Leiter Friedhofs-
verwaltung

Tel.: 02421-971077
Fax : 02421-971079
Mobil : 0172–9434600
de.riese@dn-sb.de


Heike Tingart
stellv. Leiterin Friedhofsverwaltung
Tel.: 02421-971078
Fax : 02421-971079
h.tingart@dn-sb.de
© Dürener Service Betrieb

„Sämtlicher Inhalt, Handelsnamen beziehungsweise Aufmachungen, Warenzeichen, Illustrationen und damit verbundene Bilder sind Warenzeichen beziehungsweise urheberrechtlich geschützte Werke ihrer jeweiligen Besitzer. Alle Rechte vorbehalten.“
| Impressum | Kontakt | Admin |

Webdesign WEB SERVICE TEAM Würselen